Nachhaltigkeit auf Urlaubsreisen: Ja, aber …

Beim Thema Urlaubsreisen ist die Nachhaltigkeit in den Köpfen der Menschen angekommen. Sie hat aber gegenüber anderen Erwartungen an den Urlaub für die meisten Reisenden noch nicht das Gewicht im Entscheidungsprozess, das dazu ausreicht, um von vornherein eine konsequent nachhaltige Reise zu wählen.
In den Zahlen der aktuellen Reiseanalyse ausgedrückt heißt das: 61% der Bevölkerung würden ihre Urlaubsreisen gerne nachhaltig gestalten, aber nur bei 2% der Haupturlaubsreisen 2013 war Nachhaltigkeit das zentrale Entscheidungskriterium bei der Auswahl der Reise.
Will man erreichen, dass sich mehr Konsumenten für einen nachhaltigen Urlaub entscheiden, muss der Aufwand (Hürden) für sie in einem attraktiven Verhältnis zum Nutzen stehen. Dies kann einerseits durch die Reduktion des Aufwands (z.B. Geld, Zeit, Anstrengungen) und andererseits durch die Erhöhung des Nutzens (z.B. Beitrag zum Erhalt von Natur und Umwelt, gutes Gefühl und Gewissen, Imagegewinn im sozialen Umfeld) geschehen. Zielgruppengerechter Information und Kommunikation bis hin zur besseren Kennzeichnung nachhaltiger touristischer Angebote kommt dabei eine Schlüsselrolle zu.

Touristen sehen die Verantwortung dabei durchaus primär bei sich selbst, sie sehen aber gleichzeitig auch die Zuständigkeiten der Industrie und bei Politik und Verwaltung.

Auf Anbieterseite gilt es Angebote zu schaffen, die attraktiv und kreativ zunächst die vielfältigen Urlaubsbedürfnisse der Gäste befriedigen und dabei trotzdem nachhaltig sind. Wenn er in diesem Sinne „gute“ und nachhaltige Produkte anbietet, ist allen geholfen: Anbietern und ihren Mitarbeitern, Gästen, und der natürlichen wie sozialen Umwelt.

Die RA 2014 beleuchtet das Thema Nachhaltigkeit aus verschiedenen Facetten der Nachfrageseite, zum einen im Modul „Nachhaltige Urlaubsreisen: Akzeptanz und Potenziale“ mit dem Schwerpunkt auf nachhaltigen Verhaltensweisen im Urlaub, zum anderen, gefördert durch das Bundeumweltministerium (BMUB), mit Fragen u.a. zu Einstellungen, Entscheidungsgründen und Zukunftschancen für nachhaltigen Tourismus. Kunden der Reiseanalyse 2014 können das Modul für EUR 4.900 bei der FUR erwerben.

[Druckversion (pdf)]

Reiseanalyse Newsletter

Ca. 4 Mal im Jahr gibt es den kostenlosen RA-Newsletter mit aktuellen Informationen zu Tourismusnachfrage und zur Reiseanalyse. Interessiert? Dann können Sie sich hier anmelden.



Martin Lohmann berichtet über Kundennutzen im Tourismus: Happiness und Well-Being - "the real thing" (ITB Kongress 2016, Marketing & Distribution Day)

Ulf Sonntag berichtet über die Ergebnisse der RA 2016:

Martin Lohmann berichtet über Urlaubsreisetrends 2025 (ITB Kongress 2015, Marketing & Distribution Day):