Was ist die Reiseanalyse?

Die Reiseanalyse ist eine deutschlandweite, persönliche Befragung, die das Urlaubsreiseverhalten der deutschsprachigen Bevölkerung erfasst und beschreibt. Sie wird seit 1970 kontinuierlich jedes Jahr durchgeführt.

Welche Inhalte und Themen behandelt die Reiseanalyse?

Die Untersuchung beschäftigt sich mit Urlaubsreisen ab fünf Tagen Dauer und Kurzurlaubsreisen von zwei bis vier Tagen. Neben der Beschreibung des Urlaubs- und Reiseverhaltens der deutschsprachigen Bevölkerung ist die Erfassung der Urlaubsmotive und -interessen ein wesentlicher Bestandteil der Reiseanalyse. Auch die Erhebung von Potenzialen für Destinationen, Urlaubsformen und Urlaubsaktivitäten sind Teil des Befragungsprogramms.

Eine Auswahl der wichtigsten Inhalte der Reiseanalyse:

Wofür können die Daten der Reiseanalyse genutzt werden?

Die Daten der Reiseanalyse bieten vielfältige Anwendungsmöglichkeiten im Tourismus und darüber hinaus. Zu den Nutzern der Reiseanalyse zählen neben Touristikunternehmen, Destinationsmarketingorganisationen, Hochschulen und Verbänden unter anderem auch Medienunternehmen und öffentliche Stellen.
Eine Auswahl unterschiedlicher Nutzer der Reiseanalyse im In- und Ausland finden Sie [hier].

Methode der Reiseanalyse

Im Rahmen der Reiseanalyse werden deutschlandweit über 12.000 Interviews durchgeführt, davon 7.500 in einem persönlichen ca. einstündigen Interview und 5.000 online. Diese Befragungen widmen sich Urlaubsreisen mit mindestens einer Übernachtung, wobei zwischen Urlaubsreisen ab fünf Tagen Dauer und Kurzurlaubsreisen von zwei bis vier Tagen Dauer unterschieden wird. Die Ergebnisse sind jeweils repräsentativ für die deutschsprachige Bevölkerung in Deutschland.

RA face-to-face Befragung:
Repräsentativ für deutschsprachige Personen ab 14 Jahren in Privathaushalten in Deutschland (Auswahl: Random Route). Im Januar 2017 werden mehr als 7.500 Personen persönlich in den Haushalten zu urlaubsbezogenen Themen befragt.

RA online:
Repräsentativ für deutschsprachige Personen von 14 bis 70 Jahre in Privathaushalten in Deutschland (Auswahl: Online Access Panel). Onlineerhebungen im Mai und November 2016 mit insgesamt 5.000 Personen. Thematische Schwerpunkte sind online-relevante Fragestellungen sowie Kurz- und Städtereisen.

Wer kümmert sich um die Reiseanalyse?

Träger der RA ist die Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen e.V. (FUR). Die FUR ist weder ein Marktforschungsinstitut noch eine Unternehmensberatung. Sie ist vielmehr die neutrale Interessengemeinschaft der Nutzer von Tourismusforschung in Deutschland und der größte nicht kommerzielle Organisator und Auftraggeber von Tourismusforschung.

Die FUR (Rolf Schrader) ist zusammen mit dem NIT (Institut für Tourismus- und Bäderforschung in Nordeuropa GmbH: Prof. Dr. Martin Lohmann, Ulf Sonntag) zuständig für Konzeption, Organisation und Auswertung der Untersuchung. Ipsos (Doni Boll, Hans-Peter Drews) ist verantwortlich für Feldarbeit und Datenverarbeitung. Dieses Team arbeitet seit über 20 Jahren im Rahmen der Reiseanalyse zusammen.

[Flyer der Reiseanalyse 2017 mit allen relevanten Informationen]

[Beteiligungserklärung an der Reiseanalyse 2017]

Reiseanalyse Newsletter

Ca. 4 Mal im Jahr gibt es den kostenlosen RA-Newsletter mit aktuellen Informationen zu Tourismusnachfrage und zur Reiseanalyse. Interessiert? Dann können Sie sich hier anmelden.



Martin Lohmann berichtet über Kundennutzen im Tourismus: Happiness und Well-Being - "the real thing" (ITB Kongress 2016, Marketing & Distribution Day)

Ulf Sonntag berichtet über die Ergebnisse der RA 2016:

Martin Lohmann berichtet über Urlaubsreisetrends 2025 (ITB Kongress 2015, Marketing & Distribution Day):